Bischofferode-Beuren 2:2(1:1)

Zuschauer:70

Aufstellung:Koch,Kosma,Manasse,Schmidt,Wiemuth,Lemke,

Bumbke,Catovic,Mehler,Raffler,Rybicki

Einwechslung:Zahnjel,Böning,Kauck

Schiedsrichter:Gebert(Bernterode)

Das Spiel begann wie immer in dieser Saison,Bischofferode

drückte,hatte gleich 2 Chancen.Mit dem ersten Angriff der

Gäste lag man auch gleich zurück.Ein völlig blödes Foul im

Mittelfeld -Freistoß aus 40 m und ein Bischofferöder Spieler

lenkte den Ball ins eigene Tor.Nun lief man wie gewohnt bei

sehr warmen Temperaturen dem Tor hinterher.Zum Glück traf

Schmidt mit seinem satten Schuß den Innenpfosten und der

Ausgleich war erreicht.Catovic traf bei seinem Heber leider nur

die Latte ,vom Gegner war nicht viel zu sehen.In der 2.Halbzeit

das gleiche Bild,Bischofferode drückte und vergab die Chancen

sehr großzügig.Nach Konter von Beuren-langer Ball Stürmer frei-konnte man sich ausmalen das es gleich wieder knallen würde und so kam es dann auch.Koch mußte dann noch einen

scharfen Schuß aus dem Eck fischen.Gar nicht aus zu denken

wenn er drin gewesen wäre.Als Böning ins Spiel kam war wieder

Schwung im Spiel,er machte Druck über die linke Seite .Lemke wurde gefoult und erzielte beim berechtigten Elfer das 2:2.

Zahnjel konnte mit seiner Eingabe das Siegtor vorbereiten

flankte aber hoch statt flach-bei 3 Anspielmöglichkeiten wirklich

schwierig-und auch dieser Hochkaräter war vergeben.Kurz danach pfiff der gute Schiri das Spiel ab.Erwähnenswert sicher

der Platz der einiges im Spielaufbau verhinderte.